Die Gründung des Verlags im Jahre 2012 verdankt sich der Buchreihe edition-weiterleben.
Dieser einen angemessenen, ansprechenden und unabhängigen Publikationsrahmen zu ermöglichen, ist unser Ziel.

Darüber hinaus konnte im Jahr 2013 mit Anna E. Frank eine Autorin gewonnen werden, die uns in ihren Erzählungen mit präzisem, furchtlosen Blick durch die letzten Augenblicke im Leben ihrer Figuren führt. Ars moriendi ist eine ganz besondere Entdeckung für alle, die Literatur einmal "vom Ende her" lesen wollen.